S Fachbegriffe

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W
SFF / Safe Failor Fraction

Anteil der Fehler, die ein sicherheitstechnisches System nicht in einen Gefahr bringenden Zustand versetzen können (IEC EN DIN 61 508) in %

SIL / Safety Integrity Level

Klassifikation von Sicherheitsanforderungen in 4 Klassen, IEC 61508 - SIL1 .. 4 entspricht Ausfallwahrscheinlichkeit /Anforderung 10-1 .. 10-4 (PFD)

Sensor

Sammelbegriff für Einrichtungen zur Erfassung von Prozesswerten, z.B.
Thermoelement

SFC / Sequential Function Chart

Engl.: Ablaufsteuerungs- Beschreibung [IEC 61131] AS, gleichzeitig SW - Element in IEC 61131

SAP / Service Access Point

"Dienstzugangspunkt" eines PROFIBUS - Teilnehmers (Local SAP) zur Punkt-zu Punkt - Kommunikation mit einem anderen Teilnehmer (Remote SAP).

SOA / Service Oriented Architecture

Dienstanbieter erhält Anfrage (request), bearbeitet sie und sendet Ergebnisse mit der Antwort (response) zurück.

Sicherheits- relevantes System En: safety relevant System

- enthält die notwendigen Sicherheits - Funktionen zum erzielen / aufrecht erhalten
  eines sicheren Betriebszustandes,
- ausgelegt, um durch sich selbst oder mit Hilfe anderer Einrichtungen
  die nötige Sicherheit aufrecht zu erhalten [nach IEC 61508-4]

SLAVE

Bus - Teilnehmer, der nur auf Abfrage (von einem Master) sendet

SCTP / Stream Control Transmission Protocol

Vereinigt TCP- und UDP- Eigenschaften (Echtzeitgarantien, Fehlertoleranz), neu, für künftige Echtzeitanwendungen

SCL / Structured Control Language

Pascal - ähnliche Hochsprache zur Programmierung von Anwenderfunktionsbausteinenund Automatisierungsanwendungen ST

SCADA / Supervisora Control And Data Acquisition

Überwachen und Steuern technischer Prozesse mittels eines Computer-Systems (meist Schwerpunkt: Bedienen und Beobachten)

SCM / Supply Chain Management

Optimierung logistischer Ketten, z.B.: Vertrieb - Marketing - Logistik - Produktion - Beschaffung

Switch

Gezieltes Durchschalten von Datenverbindungen im Sternpunkt eines Netzes, auch mehrere gleichzeitig

System

Menge miteinander in Beziehung stehender Elemente, die in einem bestimmten Zusammenhang als Ganzes gesehen und als von ihrer Umgebung abgegrenztbetrachtet werden (DIN IEC 60050-351). In der Praxis spricht man von: - geschlossenes System: spezielle Entwicklung, intern abgestimmt, Zugriff von außen nicht oder nur schwer möglich - offenes System: Zugriff auf interne Parameter, Eigenschaften, sowieZugriff auf Prozess - Daten über Standard-Schnittstellen

Systembus

Bus zur Kommunikation der Komponenten einer Leiteinrichtung, meist Produkt - spezifisch

BE IN 
TOUCH

Friedrichstr. 123 Berlin, DE 10117 

Email: contact@muellermation.com

Tel +49  800 23 44 967 

     +49 1522 23 44 967

  • Asset 7
  • Asset 6
  • Asset 8
  • Asset 9
  • Asset 10